deutsch | english

Speisenklub Neukölln: paradise sweet paradise

Installation aus Zuckerwatte zu 48 Stunden Neukölln

15.06.2012 - 17.06.2012

Foto: Cathrin Brandes

Foto: Cathrin Brandes

An das Paradies muss man glauben. Ohne Glauben gibt es kein Paradies. Kinder glauben viel. Ist Kindheit das Paradies? Kinder lieben Süßes. Das Paradies der Kindheit ist süß. Süß ist süß. Nichts ist süßer als Zuckerwatte. Ist Zuckerwatte das Paradies? Ist das Paradies Zuckerwatte? Ist ein Leben in Zuckerwatte das Paradies? Zuviel Zuckerwatte ist die Hölle. Zuviel Paradies ist die Hölle. Ist "Endstation Paradies" die Hölle?

Speisenklub Neukölln

Cathrin Brandes ist die Initiatorin und Köchin vom Speisenklub Neukölln. Geschmackssicher kreiert sie ihre Menus als Performance im gestalteten Raum.

Thomas Greb inszeniert Räume, Tische, Zimmer, Wohnungen, Häuser, Säle, Hallen, Gärten. Dabei ist er hemmungslos, tabulos, wild, kreativ, unbeschwert. Was entsteht ist überraschend, irritierend, widersprüchlich, schön.

Mehr

Cathrin Brandes: berlintidbits.wordpress.com

Thomas Greb: www.thomasgreb.com

48 Stunden Neukölln: www.48-stunden-neukoelln.de

zurück